Neubauer und Kaeswurm GmbH - BVSK-Partner


Prüfungen nach UVV
(Unfall-Verhütungsvorschrift)

Jeder Arbeitgeber in Deutschland ist für die Gesundheit und Sicherheit seiner Mitarbeiter am Arbeitsplatz verantwortlich.
Als Richtlinie hierzu geben die Berufsgenossenschaften Unfallverhütungsvorschriften (UVV/BGV) heraus.

Unsere Sachverständigen unterstützen Kfz-Betriebe als kompetente Partner auch bei der Bewältigung ihrer vielseitigen Arbeitsschutzaufgaben, bei allen Fragen der Betriebssicherheit, bei den jährlichen Geräteprüfungen an Werkzeugen und Maschinen sowie bei der Festlegung von Prüfintervallen. Die Vorteile liegen dabei klar auf der Hand: Aufgrund ständiger Schulungen sind unsere Sachverständigen als befähigte Personen immer auf dem neuesten Wissensstand und können den Werkstattinhaber ausführlich beraten und gezielt auf Defizite bei sicherheitsrelevanten Einrichtungen hinweisen. Das Unfallrisiko wird so auf ein Minimum reduziert. Arbeitsausfälle und teure Folgekosten werden so vermieden.

UVV Prüfungen - Neubauer und Kaeswurm GmbH

Die häufigsten Prüfobjekte im Kfz-Betrieb sind:

 

▪ Flurförderfahrzeuge (z.B. Gabelstapler, Handgabelhubwagen)
▪ Kraftbetätigte Roll- und Sektionaltore (Toranlagen)
▪ Fahrzeughebebühnen (sowie Hubtische, Grubenheber)
▪ Leitern und Tritte
▪ Flüssigkeitsstrahler
▪ Hebezeuge (z.B. Motorheber, Rangierheber, Rangierwinde)
▪ Flüssiggasanlagen
▪ Winden-, Hub- und Zuggeräte
▪ Lastaufnahmemittel
▪ Arbeitsplatzlüftung

 

   
In unserem Einzugsgebiet rund um Bad Vilbel, Bad Homburg, Friedberg, Frankfurt, Offenbach und Rodgau ist unser erfahrenes Ingenieur Sachverständigenbüro der richtige Ansprechpartner für alle Fragen rund um Schadengutachten, Unfallgutachten, Fahrzeugwert-Ermittlungen, Wertgutachten, Gasprüfungen (G 607) sowie UVV Prüfungen (Unfall-Verhütungsvorschrift).
 
Mit uns gehen Sie auf Nummer sicher. Wir freuen uns über Ihren Besuch!
 
 
Rechtliche Hinweise: Impressum | Datenschutzerklärung | Haftungsausschluss
 
 

   
Neubauer und Kaeswurm auf Facebook Neubauer und Kaeswurm auf Facebook